ESTA-Transit in den USA

Auf Ihrem nächsten Flug ist ein Transit an einem amerikanischen Flughafen vorgesehen? Dann benötigen Sie eine ESTA-Genehmigung. Wir erklären, was Sie zum ESTA-Transit in den USA wissen müssen.

Transit in den USA: ESTA erforderlich

Selbst wenn Sie den Flughafen nicht verlassen, benötigen Sie für den Transit in den USA eine ESTA-Genehmigung. Auch ein kurzer Aufenthalt von wenigen Minuten auf dem Flughafengelände gilt bereits als Einreise in die USA.

Die praktische ESTA (kurz für „Electronic System for Travel Authorization") ermöglicht die visumfreie Einreise in die USA. Sie ist für Staatsbürger aus insgesamt 41 Ländern verfügbar, die am Visa Waiver Program teilnehmen. Dazu zählen z. B. die meisten EU-Staaten, Australien, Japan, Südkorea und Taiwan.

Die unkomplizierte ESTA-Genehmigung bietet viele Vorteile, da das Ausfüllen des Antrags bequem über ein Online-Formular erfolgt und nur wenige Minuten in Anspruch nimmt.

ESTA-Transit für die USA beantragen

Um einen ESTA-Transit für die USA zu beantragen, benötigen Sie einen gültigen biometrischen Reisepass (E-Pass). Sofern Sie diesen parat haben, können Sie direkt mit dem Ausfüllen des ESTA-Antrags beginnen.

Nachdem Sie Ihre persönlichen Daten und Kontaktinformationen im Antragsformular eingetragen haben, werden Sie gefragt, ob es sich bei Ihrer Reise um einen Transit in ein anderes Land handelt. Diese Frage beantworten Sie mit „Ja" und fahren dann mit den Angaben zu Ihrem Reisepass, Ihrer Staatsbürgerschaft und den Sicherheitsfragen für die USA-Einreise fort.

Hinweis

Die Transit-ESTA sollte mindestens 72 Stunden vor dem Flug in die Vereinigten Staaten beantragt werden. So gehen Sie sicher, dass der Antrag rechtzeitig bearbeitet wird.

ESTA-Transit abgelehnt

Es ist möglich, dass Ihr ESTA-Antrag abgelehnt wird, obwohl Sie ein Staatsbürger aus einem Visa Waiver-Land sind.

Die Gründe hierfür können sein:

  • Sie besitzen eine doppelte Staatsbürgerschaft aus einem der folgenden Länder: Iran, Irak, Kuba, Nordkorea, Sudan, Syrien.
  • Sie waren seit dem 1. März 2011 in einem der folgenden Länder: Iran, Irak, Jemen, Libyen, Nordkorea, Somalia, Sudan, Syrien.
  • Sie waren seit dem 12. Januar 2021 in Kuba.
  • Ihre Antwort auf mindestens eine der Sicherheitsfragen im ESTA-Antrag lautet „Ja” (z. B. aufgrund einer Vorstrafe).
  • Ihnen wurde schon einmal ein ESTA-Antrag abgelehnt.
  • Ihnen wurde schon einmal die Einreise in die USA verweigert.
  • Sie haben Fehler beim Ausfüllen des Antrages gemacht.

Sollte Ihr ESTA-Transit abgelehnt werden, haben Sie immer noch die Möglichkeit, ein Transitvisum (C-Visum) für die Durchreise in den USA zu beantragen. Hierfür müssen Sie einen Visumantrag stellen und einen Interviewtermin im US-Konsulat Ihres Heimatlandes wahrnehmen. Wir empfehlen, den Visumantrag rechtzeitig zu stellen, d. h. mindestens vier bis sechs Wochen der geplanten Reise.

Kosten einer Transit-ESTA für die USA

Die ESTA-Kosten betragen 21 $, wenn Sie Ihren Antrag auf der offiziellen Webseite der US-Behörden stellen. Bezahlen können Sie die Gebühr mit Ihrer Kreditkarte (MasterCard, VISA, American Express, Discover) oder über PayPal.

Sie haben aber auch die Möglichkeit, gegen einen Aufpreis die Hilfe einer ESTA-Agentur in Anspruch zu nehmen. Das hat den Vorteil, dass Ihr Antrag vor dem Einreichen gründlich auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft wird. So können Sie eine Ablehnung durch Nachlässigkeiten wie z. B. Tippfehler oder vergessene Angaben ausschließen. Außerdem stehen Ihnen bei einer Agentur in der Regel weitere Zahlungsmittel wie Lastschrift, eps, giropay, Sofortüberweisung oder andere zur Verfügung.

Tipp

Auch wenn Sie für Ihre bevorstehende Reise nur eine Transit-ESTA für die Durchreise benötigen, empfehlen wir Ihnen dennoch, eine reguläre ESTA für die USA zu beantragen. Während der ESTA-Gültigkeit dürfen Sie mehrmals in die USA einreisen. So haben Sie bereits eine gültige Genehmigung, falls Sie innerhalb dieses Zeitraumes dazu entscheiden sollten, eine weitere Reise mit einem längeren Aufenthalt in den USA zu unternehmen.