Top Filme, die Sie sehen sollten, bevor Sie New Orleans besuchen

Veröffentlicht 2019-10-22
 
Top Filme die Sie sehen sollten bevor Sie New Orleans USA besuchen

New Orleans in Louisiana ist eine der faszinierendsten Städte in den Vereinigten Staaten. New Orleans ist vielfältig, bunt und geheimnisvoll, und es ist bestimmt eine gute Idee, sich auf den Besuch vorzubereiten, schon daheim ein bisschen New-Orleans-Atmosphäre zu schaffen.

Mein Leben ist der Rhythmus

Mein Leben ist der Rhythmus ist in New Orleans angesiedelt und erzählt die Geschichte von Danny Fisher, der die High School zum wiederholten Male nicht abschließen kann, weil ihm wegen unangemessenen Verhaltens das Reifezeugnis verweigert wird. Danny hatte einen anderen Schüler geschlagen, nachdem dieser sich über ihn lustig gemacht hat, weil er ein Mädchen küsste. Um sich seinen Lebensunterhalt zu sichern, beginnt Danny, im Nachtklub King Creole zu singen. Und damit fängt die Geschichte erst richtig an. Sie ist geprägt von List und Tücke, kriminellen Machenschaften, aber auch Romantik, und findet ein unerwartetes Ende. Wenn Sie auf der Suche sind nach einem schönen Film sind, in dem die Emotionen von guter Musik untermalt werden und dessen Kulissen zu einem Besuch einladen, dann begleiten Sie Danny in das French Quarter von New Orleans, bevor Sie sich selbst auf den Weg machen.

Doppelmord

Ashley Judd und Tommy Lee Jones spielen in diesem Film von 1999, in dem die Protagonistin Libby Parsons Opfer einer heimtückischen Intrige und wegen Mordes in Haft genommen wird. Es geht weiterhin um jenen Rechtsgrundsatz, der verbietet, einen Menschen zweimal desselben Verbrechens wegen anzuklagen und zu verurteilen. Parsons Ehemann verschwindet plötzlich ohne jede Spur und sie ist es, die wegen Mordes an ihm verurteilt wird. Blutspuren, Tatwaffe und ein scheinbares Motiv weisen allesamt auf sie als Täterin hin, und es dauert lange, bis Parson erkennt, was wirklich geschehen ist. Viele der Szenen des Films wurden in New Orleans gedreht, darunter eine auf dem Lafayette Cemetery Nr. 3, während der Parson in einen Sarg im Mausoleum gesperrt wird. Wenn Sie nun wissen wollen, wie sie aus diesem neuen Gefängnis entkommen kann und welcher Verschwörung sie überhaupt zum Opfer gefallen ist, schauen Sie sich den Film an. Wir können ihn nur empfehlen.

Interview mit einem Vampir

Brad Pitt und Tom Cruise spielen die Hauptrollen in diesem Oscar-nominierten Film von 1994. Louis de Pointe du Lac, von Brad Pitt dargestellt, ist der Protagonist dieses Vampirepos. Er verzweifelt am Tod seiner Frau und seines Kindes und versucht, eine Möglichkeit zu finden, sein eigenes Leben zu beenden. Der böse Lestat de Lioncourt, den Tom Cruise verkörpert, macht ihn schließlich zum Vampir und damit unsterblich. 200 Jahre später erzählt de Pointe du Lac seine von Einsamkeit, Sehnsucht, Liebe und Betrug geprägte Geschichte einem jungen Reporter im modernen San Francisco. Er macht seine Enttäuschung deutlich, das Leid und den Schmerz, die ihm die Unsterblichkeit gebracht haben. Der junge Reporter ist von der Geschichte fasziniert und bittet schließlich darum, dass ihn de Pointe du Lac ebenfalls zum Vampir macht. Der allerdings reagiert voller Wut und Zorn. Der Film erzählt eine dunkle, aber bewegende Geschichte und nimmt den Zuschauer mit auf ein einzigartiges Abenteuer durch New Orleans.

The Big Easy – Der große Leichtsinn

Verbrechen, Intrigen und korrupte Polizisten – es fehlt an nichts. Dieser hochspannende Thriller versetzt den Zuschauer in die dunkleren Viertel der Stadt. Dennis Quaid und Ellen Barkin besetzen die Hauptrollen; Quaid spielt einen jungen Polizisten und Barkin eine Staatsanwältin, deren Aufgabe es ist, einen Mord aufzuklären und mögliche Polizeikorruption aufzudecken. Quaid selbst hat Schmiergelder angenommen und ist Teil dieser Korruption, und löst damit bei Barkin zwiespältige Gefühle aus: Auf der einen Seite verachtet sie ihn wegen dieses Mangels an Loyalität, auf der anderen Seite werden ihre Gefühle für ihn immer stärker. Wer nun erwartet, dass die beiden sich schnell glücklich in den Armen liegen, den müssen wir enttäuschen. Die Geschichte nimmt mehr als eine unerwartete Wendung.

When the Levees Broke: A Requiem in Four Acts

Dieser letzte Film auf unserer Liste wurde bislang nicht ins Deutsche übersetzt, soll aber wegen seiner Bedeutung für all jene, die heute in New Orleans leben, dennoch erwähnt werden. Es handelt sich um eine Dokumentation der verheerenden Folgen von Hurrikan Katrina und den Deichbrüchen bei New Orleans, die sich in diesem Zusammenhang ereigneten. Die Rolle und Reaktion der US-amerikanischen Regierung auf diese Naturkatastrophe bleiben nicht unerwähnt. Der Film wurde von Spike Lee produziert und schließt die Aussagen von Anwohnern ein, die selbst Zeuge der Zerstörung wurden und die mit den Nachwirkungen fertig werden mussten. Weiterhin kommen Ingenieure, Politiker und Journalisten zu Wort.

 

Stichworte: